Die Grüne Alternative Freiburg solidarisiert sich mit den Hausbesetzer*innen der Guntramstraße 44

Wir sind den Menschen, die die Hausbesetzung in der Guntramstraße 44 durchgeführt haben, zu Dank verpflichtet. Sie haben nämlich ihren Finger in eine Wunde gelegt, die bisher zu sehr verdeckt wurde: Leerstand und Gentrifizierung in etlichen Stadtteilen in Freiburg.

Monika Stein auf Platz 1 der GAF-Liste gewählt

[Von links nach rechts: Felix Beuter (Platz 2), Monika Stein (1), Manos Junker (4), Lina Wiemer-Cialowicz (3), Emriye Gül (5) und Mathias Falk (6)]

 

In ihrer Mitgliederversammlung am 04.12.2018 hat die Grüne Alternative Freiburg 48 Kandidat*innen für die Kommunalwahl 2019 nominiert.

Die GAF im Gemeinderat lädt ein: Was bleibt von der OB-Wahl? Rück- und Ausblicke

Plakat

Am Donnerstag den 19. Juli lädt die Grüne Alternative Freiburg um 20:00 Uhr zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung  ins Cafe Atlantik ein. Im Gespräch mit OB-Kandidatin und GAF-Stadträtin Monika Stein haben alle Freiburgerinnen und Freiburger die Möglichkeit, einen direkten Einblick in den OB-Wahlkampf zu erhalten, Monika Steins Einschätzung zu Martin Horns Amtsantritt zu erfahren und die Auswirkungen auf die Kommunalwahl im Mai 2019 zu diskutieren.

 

Pressemitteilung zur Vorstandswahl der Grünen Alternative Freiburg

In ihrer Mitgliederversammlung am 20.06.2018 hat die Grüne Alternative Freiburg den Vorstand der WählerInnenvereinigung per Satzungsänderung auf drei SprecherInnen erweitert und einstimmig Felix Beuter und Manos Junker neu in den Vorstand gewählt.
 

Offener Brief zu den Umbauplänen für das Quartier um die Quäkerstraße

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wie Ihnen bekannt ist, bildet der Mangel an bezahlbarem Wohnraum eines der drängendsten Probleme in Freiburg. Die Wohnungen im Quartier um die Quäkerstraße sind solcher Wohnraum.

Versagen in der Verkehrspolitik

Prestigebauten auf Kosten der NutzerInnen des ÖPNV

Pressemitteilung zum Kommunalen Ordnungsdienst

Gemeinderat verschwendet Geld für repressive Maßnahmen
Stadt arbeitet weiter an der geleckten Innenstadt
Knapp 1 Million € wird bis Ende 2018 für einen kommunalen Ordnungsdienst ausgegeben
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 4. April 2017, wenige Jahre nach Ablehnung des Kommunalen Ordnungsdienstes, die Linie der Stadtregierung und des OB Salomon unterstützt. Es wird 12 neue Stellen im Gemeindevollzugsdienst geben, 10 Stellen davon für den Straßeneinsatz.

Falsche Gewichtung in der städtischen Finanzpolitik

Salomon bricht seine Versprechungen vom Stadion-Bürgerentscheid
 
Neues Rathaus, Umgestaltung des Platzes der Alten Synagoge, Straßenbahn über den Rotteckring,
neues SC-Stadion, Vorfinanzierung des Stadttunnels. Bei all diesen millionenschweren
Prestigeobjekten, die Oberbürgermeister Salomon und die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen
und CDU – mit Unterstützung wechselnder PartnerInnen – in den letzten Jahren beschlossen haben,
hat die Grüne Alternative Freiburg nicht zugestimmt. Stattdessen hat sie stets gewarnt, dass nicht

Coinneach McCabe wird uns fehlen!

Die Grüne Alternative Freiburg bedauert es sehr, dass Coinneach McCabe Freiburg im Sommer verlassen wird. Mit ihm verlieren wir einen uns sehr wichtigen politischen Menschen, der uns seit unserer Gründung im Gemeinderat vertreten hat. Unsere besten Wünsche begleiten seinen Wechsel nach Berlin!
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/coinneach-mccabe-verlaesst-den-f...

Seiten

Grüne Alternative Freiburg RSS abonnieren