Der Verein GAF

Grundsatz

Die Grüne Alternative Freiburg (GAF) ist eine Freiburger Wähler*inneninitiative, die für ein tolerantes, vielfältiges und offenes Freiburg steht. Ehemalige Mitglieder der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen gründeten 2008 die GAF, da sie das Demokratie-, Ökologie- und Rechtsverständnis ihrer Fraktion und des Oberbürgermeisters Dieter Salomon nicht teilten.

Wir verstehen unter grüner Politik die Verbindung von Ökologie, Selbstbestimmung, lebendiger Demokratie und Gerechtigkeit. Wir wollen unsere Mitbürger*innen zu Mitbestimmung und einem kritischen Bewusstsein aufrufen, Bürgerrechte durchsetzen und ein konstruktives demokratisches Miteinander ermöglichen.

Für uns steht das menschliche Wohlergehen in Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität im Vordergrund. Es ist für uns selbstverständlich, den Menschen als Teil der Natur zu verstehen. Dies bedeutet, dass das menschliche Wohl und die Umwelt nicht trennbar sind. Wir glauben, dass Freiburg eine Stadt für alle mit unterschiedlichen Wurzeln, Herkunft, Lebensstilen und vielfältigen Lebensentwürfen ist. Freiburg ist ein Ort, in dem alle Menschen ihr Leben eigenverantwortlich gestalten können sollten.

Der Verein GAF

Die Grüne Alternative Freiburg – GAF besteht nicht nur aus Stadträt*innen, uns gibt es auch als Verein.

Ein Verein sind wir aber nur aus organisatorischen Gründen. Um bei uns aktiv werden zu können, ist es nicht nötig, Mitglied zu werden. Das geht auch ganz unbürokratisch, auch zeitweise oder nur zu bestimmten Themen – vorausgesetzt, du stimmst mit unseren Grundsätzen überein.

Wenn Sie der Meinung sind – etwas salopp und überspitzt gesagt –, dass Ausländer ins Ausland gehören, Frauen hinter den Herd, Menschen mit Behinderung gar nicht in die Gesellschaft, die Umwelt nur als Rohstofflager dient und linksradikal genauso schlimm ist wie rechtsradikal: dann sind Sie bei uns falsch!

Sollten Sie unsere Auffassung teilen, dass Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und Homophobie oder kurz gesagt: die Diskriminierung von Menschen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben sollte, dann passen Sie in den Grundsätzen schon mal gut zu uns.

Wenn Sie gerne mehr zu einzelnen Positionen wissen möchten, z.B. wie wir zur Bildungspolitik, Wohnpolitik, Sozialpolitik, Verkehrs- und Umweltpolitik stehen, dann werden Sie im Teil Programm 2019 fündig und können sich ein Bild über uns machen. Wenn Sie denken, dass wir zusammenpassen oder Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns gern!